Traumatherapie

Traumatherapie

Traumatische Erfahrungen beeinflussen uns Menschen enorm. Die eigene Lebensqualität kann deutlich eingeschränkt sein und belastende psychische und/oder körperliche Symptome bestimmen den Alltag der traumatisierten Person. Um dieses angestrengte Lebensgefühl zu verbessern und die schlimmen Erlebnisse in die eigene Lebensgeschichte besser einordnen zu können, können Sie sich für eine Traumatherapie entscheiden.

Gemeinsam finden wir heraus, welche wertvollen Fähigkeiten und Strategien Sie besitzen und anwenden, mit denen Sie die traumatischen Erlebnisse bisher bewältigt haben. Behutsam und wertschätzend Ihrer bisherigen (Über-)Lebensarbeit gegenüber, wenden wir uns sehr langsam den für Sie schwierigen Themen zu. Dabei bestimmen Sie selbst, in welcher Geschwindigkeit diese therapeutische Arbeit getan werden kann. Ich achte darauf, dass Sie sich in meiner Praxis und mit mir geschützt und in Sicherheit fühlen können.

Bei unserer gemeinsamen Arbeit wende ich immer wieder die traumatherapeutische Methode von Fr. Elke Garbe an. Diese Methode ist ursprünglich für Kinder und Jugendliche entwickelt worden. Sie eignet sich aber auch sehr gut für die Bearbeitung von traumatischen Erfahrungen Erwachsener.

Mit Symbolen und Figuren legen Sie -sofern Sie damit einverstanden sind- Auszüge Ihrer Lebensgeschichte. Wir suchen Symbole/Figuren/Tiere, die für Ihre Fähigkeiten und Schwierigkeiten Stellvertreter sein könnten. Dabei wenden wir uns Ihren Gedanken, Gefühlen und Körperwahrnehmungen zu, die bei dieser Arbeit auftreten können. Das Ziel dieser Therapie ist die Integration, d.h. das tiefere Verstehen, der eigenen Gefühle, die Ihr Leben beeinflussen. Außerdem die Anerkennung erlittener Verletzungen und die Wertschätzung Ihrer Bewältigungsstrategien.

Manchmal kommt es vor, dass die eigenen (früher erlernten) Bewältigungsstrategien den persönlichen Lebensradius deutlich einschränken. Man vermeidet bestimmte Lauf-Wege, Handlungen oder auch den Kontakt mit anderen Menschen. Hier können wir herausfinden, welche Strategien im „Hier und Jetzt“ noch nötig sind und welche nicht. Dadurch können Sie Ihre Lebensqualität erhöhen und ihren Lebensradius wieder erweitern.